+49 8152 989 652 0 info@website-analysten.de

Landingpages – mehr Umsatz?

Wir empfehlen jedem unserer Kunden eine, beziehungsweise mehrere Landingpages aufzubauen, da diese nach unserer Erfahrung den Umsatz steigern können. Aber fangen wir ganz von vorne an:

Was ist eine Landingpage?

Eine Landingpage, beziehungsweise auch Zielseite oder Landeseite genannt ist dafür da direkt auf ein bestimmtes Bedürfnis oder Produkt einzugehen. Somit sind die Texte viel relevanter, und somit nicht nur für Google sondern auch den Kunden interessanter. Denn Sie gehen ja auch nicht in einen Supermarkt um ein Fahrrad zu kaufen, oder?

Das Ziel einer Landingpage

Das Ziel ist ganz einfach. Den Verkauf oder die Anfragen erhöhen. Der Kunde „landet“ direkt auf einer für Ihn sehr passenden Seite, somit ist die Hemmschwelle Ihnen eine Anfrage zu stellen kleiner. Sollten dem Kunden im voraus die möglichen Fragen auch noch erklärt werden baut dies zudem Vertrauen auf.

Worauf ist bei einer Landingpage zu achten?

Ganz einfach: Versetzen Sie sich in die Lage Ihres Kunden und gehen Sie die typischen Fragen, welche Ihnen gestellt werden durch. Folgendes sollte beachtet werden:

  • Die Landingpage ist nur über Google und Co. aufzurufen und nicht im Header oder Footer Menü der Seite.
  • Eine Landingpage geht explizit auf ein konkretes Thema oder Zielgruppe ein (sehr relevante für ein Produkt oder Dienstleistung). Zum Beispiel kann ein Werkzeuggroßhändler eine Landingpage nur für Hämmer erstellen. Hier würde auf die Vor- und Nachteile, beziehungsweise darauf eingegangen werden worauf beim Kauf zu achten ist. (Griffstärke, Gewicht, Form, etc.)
  • Zudem sollte auf einer Landingpage ein verlangen geweckt werden. Zum Beispiel bei einem Immobilienmakler könnte eine „kostenlose Wertermittlung“ angeboten werden wodurch der Kunde einen Anreiz hat eine Anfrage zu schicken. Hier sollte genau gefiltert werden was den Kunden mehr oder weniger anfragen lässt.
  • Call-to-Action. Vergessen Sie nicht Ihren Kunden aufzufordern eine Handlung zu vollziehen. „Jetzt unverbindlich anfragen“. Somit wird der Kunde etwas „angestupst“ sich bei Ihnen zu melden. Somit sollte immer ein Verlangen hergestellt werden, welches Sie stillen können.
  • Corporate Desgin nicht vergessen! Behalten Sie immer im Hinterkopf: Ihr Kunde sollte immer wissen bei welcher Firma er gerade ist. Ein einheitliches Desgin schafft vertrauen.
  • Bilder machen viel aus. Es ist sehr wichtig entsprechende Bilder einzufügen. Nicht nur aus SEO Sicht ist die Beschreibung des Bildes im „Alt-Text“ ein gern gesehner Schub, sondern auch der Kunde „kauf nicht die Katze im Sack“. Gute und genaue Produktbilder, sympatische Teambilder oder eine Erklärung des Produktes schafft Vertrauen und nimmt dem Kunden viele Fragen ab.
  • Ein klares Ziel auf der Seite definieren. Lenken Sie den Kunden nicht durch zu viel „Schnick-Schnack“ vom eigentlichen Ziel ab. Hier ist sehr darauf zu achten, dass der Kunde eine sichtbare und klare Möglichkeit hat Ihnen eine Anfrage zu stellen oder das Produkt zu kaufen. Verlieren Sie nicht das eigentliche Ziel aus den Augen!
  • Messen und prüfen Sie Ihren Erfolg. Wie gut Ihre Landingpage ist können und sollten Sie selber prüfen. Hier gibt es viele Tools wie Google Analytics mit dem man Besucherströme messen kann und genau nachvollziehen kann welche Button geklickt wird oder nicht. Hierbei sind teilweise ein paar Zentimeter Unterschied von Bedeutung.

Noch Fragen Zur Landingpage?

Eine Landingpage zu bauen ist eine Klasse für Sich. Solten Sie noch offene Fragen haben oder weitere Tipps benötigen Fragen Sie uns an. Wir helfen Ihnen gerne ein Konzept für Landingpages auszuarbeiten.