+49 8152 989 652 0 info@website-analysten.de

Was bedeuten H1, H2 und H3?

Durch H1, H2 und H3 wird die hierarchie der Überschriften definiert. Das bedeutet, dass man durch die Überschriften einzelne Themen kathegorisieren kann. Darauf gehen wir aber gleich noch genauer ein.

Die Überschrift H1

Auf einer Seite sollten die Überschrift H1 nur ein einziges Mal vorkommen. Die H1 gibt somit das Thema der Seite vor. Zum Beispiel ist auf dieser Seite das Kernthema Die Überschriften H1, H2 und H3.

Die Überschriften H2 und H3

Jetzt wird es interessant. Die Überschriften H2 und H3 können als Unterkategorien der H1 gesehen werden. Zum Beispiel: Eine Seite handelt von Fahrrädern. Somit wäre eine Mögliche H1 „Das Fahrrad“. Eine mögliche Unterkategorie und somit die H2 wäre in diesem Fall „Die Technik eines Fahrrads“. Und eine Unterkategorie der H2 wäre in diesem Fall „Die Kette des Fahrrads“. Somit ist genau aufgegliedert welche Punkt vorein gehört.

Kann man mehrere H2 und H3 verwenden?

Ja na klar. Denn zu einem Thema kann es ja mehrere Unterpunkte geben. Zum Beispiel kann man beim Fahrrad wie folgt aufteilen. H1 wäre „Fahrrad“. H2 könnte Die Technik, der Preis, Die Garantie und so weiter sein. Die H3 könnten dann wiederrum bei Technik folgende sein: Die Kette, der Lenker und die Pedale. Dies könnte man wiederrum für alle H2 anwenden. Somit gleidert sich die Seite wie ein Baum immer weiter auf.

Wie erstellen ich H1, H2 und H3 in WordPress?

Das ist eigentlich auch ganz einfach. In den meisten Themes kann man direkt im Schreibbereich die H-Überschriften auswählen. Hierbei ist dann nur auf die richtige Abfolge zu achten. Ebenso kann man auch im Text <h2>test</h2> einfügen und das „Test“ durch den eigenen Überschriftentext ersetzen. Für H1 und H3 muss man natürlich die Ziffern hinter den h’s verändern.

Sind H1, H2 und H3 wichtig?

ja und wie! NAch unserer Erfarhung kann man durch passende Überschriften eine Seite sehr gut im Google Ranking verbessern. Natürlich ist das nur einer von vielen Faktoren. Aber alles in Allem macht das Sinn! Hierbei ist vorallem auf eine klare Struktur zu achten. Ebenso sollte darauf geachtet werden die „Keywords“ nicht zu oft zu verwenden, das könnte sogar negativ gewertet werden. Dafür bekommt man aber relativ schnell ein Gefühl! Wichtig ist dabei aber wieder seinen Erfolg zu überprüfen und sich nicht blind darauf zu verlassen

Sie kommen bei den H-Überschriften nicht weiter?

Kein Problem, fragen Sie bei uns an!